Konrad Neuberger - Psychotherapie HPG

Aphorismen und Artikel

für gartentherapeutisch Tätige ...

Artikel

Der Gute ist immer der Gärtner
Wolfgang Schmidbauer, Dipl. psych., Psychotherapeut,
Fachbuchautor ("Die hilflosen Helfer" u.a.) über Gartentherapie
download als pdf

Aphorismen

Das Leuchten der Sonne,
der lichte Wald,
erleuchtet die belaubten Zweige,
zaubern dem Menschen
dasselbe aufs Antlitz.
Autor unbekannt

IrisesGetty.jpg

Für die eigene Gesundheit ist es notwendig,
im Garten zu arbeiten
und den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen.
Vincent van Gogh

J. Paul Getty Museum 1999, "Vincent's Irises"

In der ewigen Einheit der Natur
Finden wir immer auch
Die unsrige wieder.
Friedrich Schiller

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen,
nicht die, die wir tun.
Marie von Ebner-Eschenbach

Gehen und Denken stehen in einem ununterbrochenen Vertrauensverhältnis zueinander
Thomas Bernhard - Gehen

Erfahren hat eben mit Fahren zu tun.
Hier liegt die Hürde.
Wir sind seit Jahrhunderten darin geübt,
die Erfahrung durch die Kenntnis zu ersetzen.
Und leben in einer Ersatzwelt.
In der nichts anderes ersetzt wird
als das Leben selbst, eben: die Erfahrung.
Hugo Kükelhaus

Man erlebt nicht,
was man erlebt,
sondern wie man es erlebt.
Wilhelm Raabe (1831-1910)

Im Garten von Hof Sondern,
kann Mensch man sein, sich ändern
kann leben, lernen, hoffen
- immer sauber, nie besoffen
Geduld erdulden, warten,
das kann man hier im Garten!
Manuel Toyka

Es ist so angenehm,
zugleich die Natur und sich selbst
zu erforschen, weder ihr noch dem eigenen Geist
Gewalt anzutun, sondern beide
in sanfter Wechselwirkung
miteinander ins Gleichgewicht zu bringen.
Johann Wolfgang Goethe

Ahorn.jpg

Niemand gehört mehr hierher als Du.
Miranda July

Mein inneres Gärtnern war herrlich diesen Winter. Das plötzlich wieder heile Bewusstsein meiner tief bestellten Erde ergab mir eine große Jahreszeit des Geistes und eine lange nicht mehr gekannte Stärke des Herzstrahls.
Rainer Maria Rilke an Lisa Heise vom 19. Mai 1922

Draußen, jenseits der Vorstellungen von Fehlverhalten und Wohlverhalten, liegt ein Feld. Dort werd´ ich mit Dir zusammentreffen.

Wenn die Seele sich in jenes Grasland niederlegt,
ist die Welt zu sehr erfüllt, um darüber zu reden.
Vorstellungen, Sprache, selbst der Ausdruck „der Andere“,
ergeben keinerlei Sinn mehr.
RUMI, Offenes Geheimnis

Wenn Arbeit zur Aufgabe und zur Freude in und an der Welt und allem Lebendigen wird,
ist das eine der großen Freuden.
Susanne Becker

Es schien das natürlichste von der Welt zu sein, mich mit dieser alten Sense in die Natur zu stellen. Im Zwiegespräch mit mir selber kehrte ich in eine Welt zurück, die mir das Gefühl gab, nicht mehr außerhalb der Welt zu stehen, sondern in ihr aufzugehen.
Andreas Hoppe

Die Erde bietet genug
für die Erfüllung der Bedürfnisse der Menschen,
nicht aber für die Erfüllung ihrer Begierden.
Ghandi

Zwei Dinge können wir nicht ändern,
die Erde, auf der wir stehen,
den Himmel, der sich über uns erstreckt.
Hannah Arendt

Samenarbeit.jpg

Der Garten ist da,
wo sich die innere und die äußere Welt
begegnen.
Novalis

Reife ist kein Geschenk,
sondern Gewinn eines zurückgelegten Weges,
den man manchmal nicht gehen möchte.
S. Hartmann

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Wilhelm Busch

Wenn jemand etwas für mich tun kann,
dann sind es meine Hände.
Patient im LKH Langenfeld

Die Qualität der Arbeit,
verbessert sich allein dadurch,
dass man miteinander spricht.
Sebastian Elsässer

Vollständigkeit
muss sich in Grenzen halten.
B.H.

Indem wir erkennen
wie wir erkennen,
bringen wir uns selbst hervor.
Humberto R. Maturana, Francisco J. Varela, Der Baum der Erkenntnis

Ich mache es,
um herauszufinden,
warum ich es tue.
Ryan Gosling

Ich schraube,
also bin ich .
Matthew B. Crawford

Man kann nichts entwickeln
ohne es zu entfalten.
Oberholzer und Lässer

Glaube denen,
die die Wahrheit suchen und
zweifle an denen, die sie
gefunden haben.
Andre Gide

nach oben

Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Christian Morgenstern

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Afrikanisches Sprichwort

Eurem Schaf oder Eurer Kuh
eine große, ausgedehnte Weide zu geben,
ist der Weg, sie zu kontrollieren.
Shunryu Suzuki

Ihr solltet dankbar sein für das Unkraut,
das Ihr in Eurem Geist habt,
denn schließlich wird es Eure Praxis bereichern.
Shunryu Suzuki

Wenn die Welt aufhört,
dich zufrieden zu stellen -
gibt es immer noch den Garten.
Englisches Sprichwort

Schade um den Löwenzahn, sagte Herr Gundolf,
der in seinem Garten Unkraut jätete.
Schön für die Rose, sagte ich.
Stefan Hammel

Erde.jpg

Manchmal
riecht die Erde
nach einem Stückchen
Himmel.
Monasterium PoortAckere, Gent

Tu deinem Körper etwas Gutes,
damit die Seele Lust hat,
darin zu wohnen.
Teresa von Avila / Winston Churchill

nach oben

Wenn du frei sein willst
vom Leiden,
musst du es umarmen.
Mariela Sartorius, Die hohe Schule der Einsamkeit

Der alte Teich.
Ein Frosch springt hinein -
das Geräusch des Wassers ...
Matsuo Basho

Sich verlieren,
ist der Weg zu sich.
Paul Celan

Im Umgang mit Pflanzen lernen,
das eigene Leben
achtsamer zu leben
d.g.U.

Als ich so alt war wie Du,
habe ich auf dem Boden gelegen
und dem Gras beim Wachsen zugeschaut!
Anatol Herzfeld, zu einem jungen Besucher des Museum Insel Hombroich

Es geht nicht um das,
was du anschaust,
sondern um das,
was du siehst.
Thoreau

Probleme kann man niemals
mit der gleichen Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.
Albert Einstein (von Elke)

Erde.jpg

Mein Leben ist nicht diese steile Stunde,
darin Du mich so eilen siehst.
Ich bin ein Baum vor meinem Hintergrunde,
ich bin nur einer meiner vielen Munde
und jener, welcher sich am frühsten schließt.

Ich bin die Ruhe zwischen zweien Tönen,
die sich nur schlecht aneinander gewöhnen:
denn der Ton Tod will sich erhöhn -

Aber im dunklen Intervall versöhnen
sich beide zitternd.

Und das Lied bleibt schön.

Rainer Maria Rilke, Stundenbuch 1899

Peter Stein »behauptete immer,
Analyse wäre das Wesentliche,
und ich behauptete, die Phantasie.«
Peter Zadek

In den Wäldern
sind Dinge, über
die nachzudenken
man jahrelang im
Moos liegen könnte.

Franz Kafka

Die meisten Probleme dieser Welt
ergeben sich aus der Differenz
zwischen dem, wie die Natur arbeitet
und der Weise, wie Menschen denken.

Gregory Bateson

Müde werde ich vom Zuschauen und von der gebremsten Energie,
nicht von dem, was sich natürlich bewegt und entwickelt.
Konrad Neuberger

Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Um ihn gehen zu können, muss man sich erheben.
Um die richtige Richtung zu finden, muss man mehr Demokratie wollen.

Prof. Dr. Hans See

Liebe erblickt selbst an den kahlsten Bäumen
schon des kommenden Frühlings Blütenträume.

Japanisches Sprichwort

Wenn Liebe die Antwort ist -
können Sie ihre Frage bitte neu formulieren?

Lily Tomlin

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,
und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran

Zum Schluss ein Wort der Ermutigung für uns alle, denen Worte etwas bedeuten:
Schreiben ist ganz leicht -
man muss nur die falschen Wörter weglassen.
Mark Twain

nach oben